Kunststoffe A-Z

Aczetalharze (POM)

besitzt eine Dauergebrauchstemperatur von -60 °C bis 100 °C. Die hohe Oberflächenhärte wird nur von wenigen Kunststoffen übertroffen. Aufgrund der hohen Härte und der glatten Oberfläche besitzt POM ein gutes Gleit- und Verschleißverhalten. Die Bildung von Spannungsrissen besteht grundsätzlich nicht. Das Copolymer besitzt eine hohe Thermostabilität und Chemikalienbeständigkeit (hier ist besonders die gesteigerte Hydrolysebeständigkeit zu beachten

Vorteile:

  • hohe Härte und Steifigkeit 
  • hohe Zähigkeit ( bis –40 °C) 
  • hohe Wärmeformbeständigkeit 
  • geringe Wasseraufnahme 
  • hohe Dimensionsstabilität 
  • gutes elektrisches Isolierverhalten 
  • sehr günstiges Gleitreib- und Gleitverschleißverhalten 
  • hohe Beständigkeit gegen Lösemittel 
  • hohe Beständigkeit gegen Spannungsrissbildung 
  • UV-beständig (schwarz eingefärbt)

Nachteile:

  • nicht beständig gegen starke Säuren und Oxidationsmittel 
  • schlechte Verkleb- und Lackierbarkeit

Anwendungsbeispiele:


  • Beschläge 
  • Lagerrollen
  • Zahnräder 
  • Pumpenkörper 
  • Schrauben 
  • Bauteile in der Feinwerk -und in der Textiltechnik

Acrifix (PMMA-Klebstoff)

Acrifix-Kleber ist geeignet zum Verkleben von PLEXIGLAS® und Makrolon®.

Acrylglas (PMMA)

Acrylglas (PMMA) ist in einer Vielzahl von transparenten, deckenden und fluoreszierenden Farben erhältlich, wird jedoch in klarer Ausführung am häufigsten verwendet. PMMA zählt zu den ältesten Thermoplasten. Acrylglas ist stabil, zäh und UV-beständig, was sowohl für die gegossene wie auch für die extrudierte Ausführung gilt. Die Unterschiede zwischen gegossenem und extrudiertem Material basieren auf unterschiedlichen Herstellungsverfahren. Gegossenes Material ist nahezu spannungsfrei und besitzt ausgezeichnete optische Eigenschaften; extrudierte Halbfabrikate sind im Vergleich etwas weniger rein und weniger spannungsarm, was aber im normalen Gebrauch kaum zu Problemen führt. 

Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS)

Die ABS Harze stellen eine der wertvollsten Mischungen von Harz und Elastomer dar. Der außerordentliche Erfolg ist den hervorragenden Eigenschaften zu verdanken, die aus eben dieser Verbindung hervorgehen. Die Bezeichnung ABS setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der drei Grundmonomer zusammen, aus denen diese chemische Zusammensetzung dann vorbereitet wird: Acrylonitril, Butadien und Styrol. Die ersten ABS Harze wurden in den fünfziger Jahren hergestellt. Ihre grundsätzlichen Eigenschaften sind Festigkeit, Schlagfestigkeit und Oberflächenhärte. Deshalb werden sie insbesondere bei der Herstellung von Möbeln, Einzelteilen in der Automobilindustrie, Fernsehergehäuse, Radio, Schalttafeln und ähnlichem eingesetzt.

Astraglas (Weich-PVC)

Die PVC-Platten dienen in erster Linie als Ersatzplatten für PVC-Pendeltüren, PVC-Schnellauf-Rolltore und PVC-Falttore. Sie werden weiterhin als Staubschutz für Maschinen, als Schreibtischunterlagen oder zum Teil als Trennwände eingesetzt. Der Einsatzzweck ist so vielseitig wie das Material selbst. Tiefkühlhäuser oder Kühlfahrzeuge) ist temperaturbeständig von -40° bis +40° C. Eine große Auswahl wird ständig bevorratet, um kurze Lieferzeit zu gewährleisten. Die PVC-Platten sind in kompletten Rollen oder als fertige Zuschnitte nach Ihren Vorgaben lieferbar. Die transparente Qualität ist in den Stärken 1-10 mm lieferbar.

Weich-PVC-Streifenmaterial

Die Streifen werden in vielen Bereichen eingesetzt: als Staubschutz für Maschinen, als Ersatzstreifen für Streifenvorhänge usw. Die Streifen sind transparent (Standard) mit abgerundeten Kanten und in kompleten Rollen oder als Zuschnitte nach Ihren Vorgaben erhältlich. Die Normalqualität ist temperaturbeständig von -20° bis + 60° C. Die Tiefkühlqualität (z. B. für Tiefkühlhäuser) ist temperaturbeständig von -40° bis +40° C. Standardabmessung wie z. B. 200x2, 200x3, 300x3, 
400x4 mm uvm.

Anwendungen:

  • Abtrennungen
  • Industrietore
  • Kühlhäuser
  • Maschinen-und Fahrzeugbau

Dibond (= Alucobond- Aluminium-Verbundplatten)

DIBOND ist eine Aluminiumverbundplatte mit zwei Aluminiumdeckschichten in 0,3mm Dicke sowie einem Polyethylenkern, und wird vor allem im Bereich Schilderbau, Messebau, Shop Design, Displays und Digitaldruck eingesetzt. Zahlreiche Oberflächen machen das Material sehr vielseitig einsetzbar. Trotz seiner Leichtigkeit, weist  eine hohe Biegesteifigkeit und auch bei dünnen Platten eine optimaleDIBOND Planlage auf. Die einzigartige AlMg1 Legierung bietet eine erhöhte Korrosionsbeständigkeit sowie Vorteile in der 3D-Verarbeitung. Optimale Bedruckbarkeit, im Sieb- und Die Architektur nutzt ihre vielfältigen Eigenschaften für den Fassaden- als auch den direkten Digitaldruck garantiert der Superpolyester-Lack

Anwendungsbeispiele:

  • Innenausbau, für Dachkonstruktionen bis zum Tunnelbau
  • Sie sind der ideale Stoff, wenn es um den werblichen Auftritt im Displaybau geht - von Schildern, Pylonen, Messe- und Ladenbau bis zur Fotokaschierung;
  • Im Transportwesen werden unsere Verbundplatten für den Schiffbau ebenso eingesetzt wie für Schienen- und Nutzfahrzeuge;
  • Die Industrie schätzt unsere hochwertigen Produkte im Maschinen- und Gerätebau, aus ihnen werden sowohl Möbel als auch Koffer, Aufzüge und Container hergestellt.

Duroplast

Duroplast - Thermoplast


Die Kunststoffe werden in zwei grundsätzliche Klassen aufgeteilt: nichthärtende und härtbare Kunstharze. Der Unterschied basiert auf der molekularen Struktur der Verbundwerkstoffe und auf ihr Verhalten bei Erhitzung in der Verarbeitungsphase. Wenn ein Thermoplast formgepresst wird erfolgt keinerlei chemische Reaktion und die Formung ist umkehrbar, da Thermoplaste wieder in einen plastischen Zustand zurückversetzt werden können und dann erneut gehärtet werden können, ohne dass sich ihre Charakteristiken spürbar vermindern würden. Die härtbaren Harze werden dagegen durch die Polykondensation erhalten. Das Polykondensat ist ein nichthärtender Stoff, der bei Erhitzung und bei Druck eine chemische Reaktion erfährt, die eine nicht umkehrbare Umstrukturierung des Moleküls hervorruft: wenn ein Duroplast einmal geformt worden ist, kann er nicht mehr verändert werden. Zu den Duroplasten gehören z.B. die Phenolharze, die Melaminharze, die Harnstoffharze und die Polyesterharze.

Europlex-EC (ESD-elektrisch leitfähig)

FOREX ® - Classic (PVC-Hartschaum-Platten)

FOREX® - ClassicPVC-Hartschaumplatte, leicht geschäumt, geschlossenzellig 
lässt keine Wünsche offen und ist für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet

Keine Wasseraufnahme, kein Aufquillen
Dadurch auch für den Einsatz in Nassräumen und im Außenbereich geeignet.


Witterungsbeständig

Daher auch im Außenbereich einsetzbar.


Gute thermische Isolation, keine Kondenswasserbildung
Ideal für Ausbau und Sanierung, auch im Hinblick auf Wärmeschutzmaßnahmen.

Brandverhalten:
schwer entflammbar und selbstverlöschend, DIN 4102 B1

Hart-PVC

Polyvinylchlorid (PVC) ist ein amorpher thermoplastischer Kunststoff. PVC (Kurzzeichen) ist hart und spröde und wird erst durch Zugabe von Weichmachern und Stabilisatoren weich, formbar und für technische Anwendungen geeignet
Durch den Zusatz von Weichmachern lässt sich die Härte und Zähigkeit von PVC gut variieren. Es lässt sich gut einfärben. PVC nimmt kaum Wasser auf, es ist beständig gegen Säuren, Laugen, Alkohol, Öl und Benzin. Angegriffen wird PVC von Aceton, Ether, Benzol, Chloroform, und konzentrierter Salzsäure. Hart-PVC lässt sich gut spanabhebend verarbeiten. Bei Temperaturen von 120 °C bis 150 °C kann es spanlos verformt werden. Verbindungen können mit Klebstoffen (Lösungsmittelklebstoffe, Zweikomponentenklebstoffe) oder durch Schweißen (verschiedene manuelle und maschinelle Schweißverfahren) hergestellt werden.

Hartgewebe (HGW)

Hartgewebe (HGW) Hartgewebe ist in die Kategorie der Duroplaste einzuordnen. HGW wird hergestellt aus Baumwollgewebebahnen und Phenolharz und ist für mechanisch hochbelastbare Konstruktionsteile verwendbar. Gute elektroisolierende Eigenschaften sowie Beständigkeit gegen Lösungsmittel, Treibstoffe, Öle und schwache Laugen zeichnen dieses Material besonders aus Hartgewebe ist enorm verschleißfest, selbstverlöschend und kälteunempfindlich.  
z.B. Typ 2082

Eigenschaften:

  • gute mechanische Eigenschaften
  • für viele Anwendungen ausreichende Spannungsfestigkeit
  • schwierige mechanische Bearbeitung möglich

Anwendungen:

  • vielseitiger Konstruktionswerkstoff
  • Lamellen für Druckluftmotoren, Kompressoren und Vakuumpumpen
  • Rollen
  • Zahnräder
  • Lager / Lagerschalen / Segmentla

Hartpapier (HP)

Hartpapier (HP/Pertinax)
 

Hartpapierlaminate bestehen aus speziellen elektrolytarmen Hartpapieren in Kombination mit mehr oder weniger modifizierten Phenol- oder Epoxidharzen.
Diese älteste Gruppe der technischen Schichtstoffe zeichnet sich durch Vielfalt und zahlreiche Variationsmöglichkeiten aus. Hartpapier ist in unterschiedlichen Qualitäten lieferbar.

z.B. Typ 2061 Kl.II

Eigenschaften:

  • mechanisch hochwertig
  • elektrische Werte ausreichend für Nieder- und
  • Mittelspannungen
  • stanzbar mit Vorwärmung bis 3,0 mm

Anwendungen:

  • Bohrschablonen
  • elektrische Isolierung bis 15 KV
  • Montageplatten
  • Stanzteile
  • Konstruktionselemente in Maschinenbau, Textil- und
  • Automobilindustrie

Lexan® (PC)

Polycarbonat (PC) bekannter unter der Handelsbezeichnung Makrolon® und Lexan®, ist ein transparenter, äußerst schlagzäher Thermoplast, und wird als Halbzeug in klarer Ausführung am häufigsten verwendet. Bemerkenswert ist - neben den guten dielektrischen Eigenschaften - seine Verwendbarkeit bei tiefen und hohen Temperaturen (-90 bis +135°C). PC wird klartransparent hergestellt und bietet dabei das Höchstmass an Schlagzähigkeit aller transparenten Thermoplaste. PC kommt für Gleitfunktionen nicht in Frage. 

Makrolon® (PC)

Polycarbonat (PC) bekannter unter der Handelsbezeichnung Makrolon® und Lexan®, ist ein transparenter, äußerst schlagzäher Thermoplast, und wird als Halbzeug in klarer Ausführung am häufigsten verwendet. Bemerkenswert ist - nebst den guten dielektrischen Eigenschaften - seine Verwendbarkeit bei tiefen und hohen Temperaturen (-90 bis +135°C). PC wird klartransparent hergestellt und bietet dabei das Höchstmass an Schlagzähigkeit aller transparenten Thermoplaste. PC kommt für Gleitfunktionen nicht in Frage. 

PA (Polyamid)

Polyamide sind eine Gruppe von Werkstoffen, deren Eigenschaften vom harten und zähen PA6.6 bis zum weichen flexiblen. PA12 variabel sind. In der Hydraulik werden die harten und zähen Typen, je nach Beanspruchung, z.B. mit Glasfaser gefüllt. Aus der Bezeichnung ist in der Regel die Härte, die Art der Füllung und die Farbe ersichtlich. Beständig gegenüber allen in der Hydraulik eingesetzten mineralölhaltigen Schmierstoffen und allen Druckflüssigkeiten, wässrigen (verdünnten) Laugen, Alkoholen. 

PE (Polyethylen)

Das Polyethylen wurde schon vor fünfzig Jahren in England industriell entwickelt. Es ist einer der bekanntesten und weit verbreittesten Kunststoffe. Zur Erzeugung von Polyäthylen gibt es unterschiedliche Prozesse, die sich durch den angewendeten Druck voneinander unterscheiden. Die verschiedenen Polyäthylene, die man erzeugen kann haben unterschiedliche Charakteristiken: Mittel - , Nieder - und Hochdruck - Polyäthylen. Vor kurzem ist ein neues Polyäthylen entwickelt worden, das so genannte lineare Hochdruck - Polyäthylen, das über noch bessere Eigenschaften verfügt als das traditionelle Hochdruck - Polyäthylen. Die Eigenschaften des Polyäthylen können trotzdem wie folgt zusammengefasst werden: kostengünstig, einfach in der Bearbeitung, Festigkeit, Flexibilität auch bei niedrigen Temperaturen, geruchs- und giftfrei, transparent. Das Polyäthylen ist außerdem ein hervorragender elektrischer Isolierstoff. Es kann auf völlig unterschiedlichen Gebieten angewendet werden: von Haushaltsgeräten bis zu Spielzeug, Kabelverkleidungen, Flaschen, Verpackungsfolien, Gewächshäuser und Rohrleitungen. 

PEEK (Polyetheretherketon)

PEEK (Polyetheretherketon) ist teilkristallin, schwer entflammbar, zäh und abriebfest, hat hohe Wärmestabilität und ist hoch beständig gegen Chemikalien, Lösemittel, Strahlung und Witterungseinflüsse. PEEK ist belastbar von -250 °C bis zu Dauergebrauchstemperaturen um 250 °C. Gute Gleiteigenschaften und die Hydrolysebeständigkeit runden das Profil dieses Hochleistungskunststoffes ab und machen ihn zu einem fast universell einsetzbaren Konstruktionswerkstoff für thermisch-/mechanisch stark belasteten Teile.

Pertinax (HP)

(siehe Hartpapier)

PET

Anwendungen: PET eignet sich hervorragend für Werbetafeln und Schilder, Artikel für Lebensmittel, Verkaufs- und Spielautomaten, sowie Displays und Reklamematerial



Eigenschaften: PET ist hochlichtdurchlässig und hervorragend brilliant. Chemischen Produkten gegenüber ist PET hoch widerstandsfähig und für Lebensmittelanwendungen bestens geeignet. Es zeichnet sich aus durch sehr hohe Schlag- und Bruchfestigkeit, Wärmeformbar- und Recyclierfähigkeit. PET ist schwer entflammbar und besitzt eine lärmdämmende Wirkung.



Verarbeitung: PET lässt sich schneiden, polieren, bohren, kleben, thermoformen, und biegen. Wegen der hohen Lösungsmittelbeständigkeit kann es vorkommen, dass bestimmte Druckfarben nur schwer auf dem Material haften.

PETg

Anwendungen: PETg findet Verwendung bei Displays, Schaukästen, Verkaufs- und Spielautomaten, Beschilderungen, Schutzschildern, Sicherheitsverglasungen und Firmenschildern



Eigenschaften: PETg ist hervorragend lichtdurchlässig und hat eine glänzende Oberfläche. Es ist hoch schlagzäh, dadurch vandalismussicher, leicht wärmeverformbar, strilisierbar, chemisch beständig und schwer entflammbar



Verarbeitung: PETg lässt sich kalt biegen uns ist mit Schlagscheren schneidbar. Es ist leicht zu sägen, bohren, verschweißen (auch mit PVC) und zu verkleben. PETg ist laserschneidbar 

PLEXIGLAS® (PMMA)

PLEXIGLAS®, ist in einer Vielzahl von transparenten, deckenden und fluoreszierenden Farben erhältlich, wird jedoch in klarer Ausführung am häufigsten verwendet. PMMA zählt zu den ältesten Thermoplasten. Acrylglas ist stabil, zäh und UV-beständig, was sowohl für die gegossene wie auch für die extrudierte Ausführung gilt. Die Unterschiede zwischen gegossenem und extrudiertem Material basieren auf unterschiedlichen Herstellungsverfahren. Gegossenes Material ist nahezu spannungsfrei und besitzt ausgezeichnete optische Eigenschaften; extrudierte Halbfabrikate sind im Vergleich etwas weniger rein und weniger spannungsarm, was aber im normalen Gebrauch kaum zu Problemen führt.


Bearbeitung: bohren, fräsen, sägen, drehen, umformen, bedrucken, gravieren, lackieren, kleben, kaschieren, lasern 

PLEXIGLAS® LED

Alles ist möglich, egal ob Kunst, Werbung oder Akzentbeleuchtung.Kantenbeleuchtetes PLEXIGLAS® LED sorgt für eine gleichmäßige Hinterleuchtung – und das bei ultraflacher Bauweise. gegenüber seinem Vorgänger, dem bekannten PLEXIGLAS®GS 1002, wurden Dickentoleranzen weiter reduziert und das Programm um XXL-Anwendungen ergänzt

Anwendungsbereiche: PLEXIGLAS® LED ist ein lichtstreuendes, transparentes Acrylglas (PMMA) mit einem besonderen Lichtleitverhalten. Leuchtdisplays, die mit kantenbeleuchteten Platten aus PLEXIGLAS® LED versehen sind, verteilen ihr in den Kanten eingespeistes Licht gleichmäßig über die Seitenoberflächen. PLEXIGLAS® LED erlaubt die Herstellung besonders flacher, großflächiger, ein- oder beidseitig gleichmäßig leuchtender Displays, Leuchtdecken, LCD-Anzeigen, Citylight- Poster, Raumteiler und vielem mehr.

Polyacetat (POM-C)

POM (Polyoxymethylen), auch Polyacetal genannt, gehört zu der Gruppe technischer Kunststoffe. POM ist hochkristallin und zeigt Materialeigenschaften wie große Härte, Steifigkeit und Festigkeit, Zähigkeit, gute Chemikalienbeständigkeit und gute Lagereigenschaften. Infolge hoher Oberflächenhärte und niedriger Reibwerte sind POM außergewöhnlich verschleißfest geringer als bei PA-6-G. 

Anwendungsbeispiele: Gleitlager und Zahnräder in feuchter Umgebung, Elektroisolierteile. Farben: natur, schwarz

Polyamid (PA)

Polyamide (PA) sind eine Gruppe von Werkstoffen, deren Eigenschaften vom harten und zähen PA6.6 bis zum weichen flexiblen. PA12 variabel sind. In der Hydraulik werden die harten und zähen Typen, je nach Beanspruchung, z.B. mit Glasfaser gefüllt. Aus der Bezeichnung ist in der Regel die Härte, die Art der Füllung und die Farbe ersichtlich. Beständig gegenüber allen in der Hydraulik eingesetzten mineralölhaltigen Schmierstoffen und allen Druckflüssigkeiten, wässrigen (verdünnten) Laugen, Alkoholen. 

Polycarbonat (PC)

Polycarbonat (PC) bekannter unter der Handelsbezeichnung Makrolon und Lexan, ist ein transparenter, äußerst schlagzäher Thermoplast, und wird als Halbzeug in klarer Ausführung am häufigsten verwendet. Bemerkenswert ist - nebst den guten dielektrischen Eigenschaften - seine Verwendbarkeit bei tiefen und hohen Temperaturen (-90 bis +135°C). PC wird klartransparent hergestellt und bietet dabei das Höchstmass an Schlagzähigkeit aller transparenten Thermoplaste. PC kommt für Gleitfunktionen nicht in Frage. 

Polycarbonat-Folie (PC)

Polycarbonat-Folien (PC) 
finden Anwendung in Bereichen, in denen gute optische und mechanische Eigenschaften gefragt sind. Die Folien erfüllen diese Anforderungen und eröffnen dem Anwender ein breites Spektrum von Einsatzmöglichkeiten.  

Eigenschaften:

  • hohe Transparenz
  • ausgezeichnete Schlagzähigkeit und hohe Temperaturbeständigkeit
  • gute dielektrische Eigenschaften
  • gute Dimensionsstabilität infolge geringer Wasseraufnahme
  • geringe Schrumpfneigung
  • schwere Entflammbarkeit

Anwendungsgebiete:

  • Typenschilder und Displays
  • Ziffernblätter
  • Geräte und Bedienblenden
  • Stanzteile für elektrische Isolierungen
  • Lichtstreufolien (Lampenschirme)

Polycarbonat-Rohre

Polycarbonat PC besitzt eine hohe Festigkeit und Härte bei guter Zähigkeit, eine ausgezeichnete Schlagfestigkeit und wird aufgrund seiner Klarheit und des niedrigeren Gewichts gerne anstatt von Glas eingesetzt. Polycarbonat hat ein gutes Brandverhalten, ist selstverlöschend und leicht formbar.

Wir liefern Halbzeuge und Fertigteile aus Polycarbonat.

POLYCASA

POLYCASA CAST ist der Handelsname für gegossene Polymethylmethacrylat-Platten. POLYCASA ist UV-beständig. Besitzt eine 93% Lichtdurchlässigkeit.
Sägen, Bohren, Kleben, Bedrucken, Vakuumformen und Warmbiegen bereiten
mit POLYCASA CAST keinerlei Probleme. Anwendungsgebiete: Für alle Bereiche in Bau-und Industriegewerbe, Dekorationen, Beleuchtung und Werbung geeignet. POLYCASA XT ist der Handelsname für extrudierte Polymethylmethacrylat-Platten. Sind gut thermoformbar. Anwendungsgebiete: Für Innen-und Außenanwendungen. POLYCASA PC und PC-UVP ist der Handelsname für extrudierte Polycarbonat-Platten. Besitzt sehr gute optische Eigenschaften, hohe Temperaturwechsel-beständikeit von -40°C bis zu + 135°C, besonders schlagfest, nahezu unzerbrechlich, schwer entflammbar, selbstverlöschend Anwendungsgebiete: Für den Innen-und Außenbereich. 

POLYCASA PC-UVP ist speziell für Außenanwendungen geeignet, durch seine beidseitigen coextrudierten UV-Schutzschichten. Hierfür besteht eine Gewährleistung über 10 Jahre.
10 Jahre

Polyetheretherketon (PEEK)

PEEK (Polyetheretherketon) ist teilkristallin, schwer entflammbar, zäh und abriebfest, hat hohe Wärmestabilität und ist hoch beständig gegen Chemikalien, Lösemittel, Strahlung und Witterungseinflüsse. PEEK ist belastbar von -250 °C bis zu Dauergebrauchstemperaturen um 250 °C.

Besondere Merkmale: zäh, hohe Wärme- und Chemikalienbeständigkeit 

Polyethylen (PE)

Das Polyethylen wurde schon vor fünfzig Jahren in England industriell entwickelt. Es ist einer der bekanntesten und weit verbreittesten Kunststoffe. Zur Erzeugung von Polyäthylen gibt es unterschiedliche Prozesse, die sich durch den angewendeten Druck voneinander unterscheiden. Die verschiedenen Polyäthylene, die man erzeugen kann haben unterschiedliche Charakteristiken: Mittel - , Nieder - und Hochdruck - Polyäthylen. Vor kurzem ist ein neues Polyäthylen entwickelt worden, das so genannte lineare Hochdruck - Polyäthylen, das über noch bessere Eigenschaften verfügt als das traditionelle Hochdruck - Polyäthylen. Die Eigenschaften des Polyäthylen können trotzdem wie folgt zusammengefasst werden: kostengünstig, einfach in der Bearbeitung, Festigkeit, Flexibilität auch bei niedrigen Temperaturen, geruchs - und giftfrei, transparent. Das Polyäthylen ist außerdem ein hervorragender elektrischer Isolierstoff. Es kann auf völlig unterschiedlichen Gebieten angewendet werden: von Haushaltsgeräten bis zu Spielzeug, Kabelverkleidungen, Flaschen, Verpackungsfolien, Gewächshäuser und Rohrleitungen. 

Polyethylenterephthalat (PETP)

PETP ist ein Gleitlagerwerkstoff mit hoher mechanischer Festigkeit, sehr guter Kriechfestigkeit, niedriger Reibungszahl und guter Maßstabilität. Feuchtigkeitsaufnahme und Kaltfluss sind geringer als bei POM. Die Verschleißfähigkeit ist höher als die von POM, jedoch geringer als bei PA 6 G und Oilamid. 

Polymethylmethacrylat (PMMA)

Polymethylmethacrylat (PMMA) , ist in einer Vielzahl von transparenten, deckenden und fluoreszierenden Farben erhältlich, wird jedoch in klarer Ausführung am häufigsten verwendet. PMMA zählt zu den ältesten Thermoplasten. Acrylglas ist stabil, zäh und UV-beständig, was sowohl für die gegossene wie auch für die extrudierte Ausführung gilt. Die Unterschiede zwischen gegossenem und extrudiertem Material basieren auf unterschiedlichen Herstellungsverfahren. Gegossenes Material ist nahezu spannungsfrei und besitzt ausgezeichnete optische Eigenschaften; extrudierte Halbfabrikate sind im Vergleich etwas weniger rein und weniger spannungsarm, was aber im normalen Gebrauch kaum zu Problemen führt. 

Polyoxymethylen (POM)

Polyoxymethylen (POM) weist eine interessante Kombination von großer Härte mit Formstabilität und trotzdem hoher Schlagzähigkeit auf. Es ist deshalb ein bevorzugter Werkstoff für den Präzisions-Maschinenbau und Apparatebau. Seine Eigenschaften für Gleitfunktionen sind bemerkenswert. Durch seine hohe chemische Beständigkeit soll vom Kleben abgesehen werden. 

Polypropylen (PP)

PP ist ein dem Hart-PE eng verwandter thermoplastischer Kunststoff, der u. a. zur Herstellung von Spritzgußteilen, Fasern, Thermoformteilen und Halbzeugen verwendet wird. Im Gegensatz zu Hart-PE zeichnet PP sich durch eine höhere Härte und Steifigkeit aus. PP zeichnet sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Chemikalien aus. PP sollte nicht bei Temperaturen um den Gefrierpunkt eingesetzt werden, da der Werkstoff versprödet. 

Polystyrol (PS)

PS (Polystyrol) ist ein amorphes Material, das glasig ist und hohen Oberflächenglanz besitzt, außerdem steif, hart und spröde, aber sehr kerbempfindlich.

Standard Polystyrol ist ein harter und formstabiler, aber spröder Thermoplast. Für die technische Verwendung kommt PS auf Grund seiner guten dielektrischen Werte vorwiegend in der Elektrotechnik zum Einsatz. PS lässt sich problemlos kleben, bohren, schneiden, bedrucken, warm formen, kaschieren, spanen, schweißen und stanzen. 

Polytetrafluoräthylen (PTFE oder Teflon)

Hochtemperaturbeständiger thermoplastischer Werkstoff. 

Eigenschaften: 

  • niedrigster Reibungskoeffizient aller Kunststoffe (ungefülltes PTFE) 

  • fast kein Unterschied zwischen statischen und dynamischen Reibungskoeffizienten (kein "Stick-Slip") 

  • hohe Wärmedehnung 

  • hohe Dauerwechselfestigkeit 

  • Temperaturbereich von 200°C bis 250°C Geringe Druck- und Verschleißfestigkeit bei ungefüllten Typen

Polyvinylidenfluorid (PVDF)

Geläufige eingetragene Namen: Floraflon, Kynar und Solef. Halbkristallines, fast undurchsichtiges, weißes Technik-Thermoplast, das in der Schmelze verarbeitet wird und teuer ist. Es zeichnet sich durch gute Warmfestigkeit und allgemeine Beständigkeit gegenüber chemischen Substanzen aus, obwohl es in beiden Hinsichten nicht so gut wie Polytetrafluorethylen ist. Darüber hinaus verfügt es über gute Schleif- und Strahlungsbeständigkeit. Es ist etwas starrer und belastbarer als die meisten (in der Schmelze bearbeitbaren) Fluorpolymere, es kommt jedoch zu hohen dielektrischen Verlusten. 

POM (Polyoxymethylen Copolymer)

Der Kunststoff Polyacetal, Polyformaldehyd, Polyoxymethylen POM C (Copolymer) ist ein hochmolekularer thermoplastischer Kunststoff, besitzt eine hohe Festigkeit und Härte bei gleichzeitig guter Zähigkeit (bis 40 °C) und hat eine sehr gute Form- und Maßbeständigkeit. POM C zeichnet sich durch ein gutes Gleit- und Verschleißverhalten und eine hohe Beständigkeit gegenüber organischen Lösungsmitteln und Spannungsrissbildungen aus. 

POM C ist hydrolysefester als POM H (Homopolymer) und hat eine nur geringe Feuchtigkeitsaufnahme. POM C eignet sich hervorragend für die spanabhebende Verarbeitung zu Zeichnungsteilen. Wir liefern POM Halbzeuge, Platten, Rundstäbe, Hohlstäbe, Rohre, Zuschnitte und Fertigteile.

 

PTFE (Polytetrafluorethylen)

Der Werkstoff Polytetrafluorethylen Teflon PTFE ist ein Kunststoff mit einem sehr niedrigen Reibungskoeffizienten, hat hervorragende Gleiteigenschaften,
eine antiadhäsive Oberfläche, eine sehr hohe, obere Gebrauchstemperaturgrenze in der Luft von dauernd 260 °C, die nach UL-V0 nicht brennbar ist.
Teflon PTFE besitzt eine ausgezeichnete Hydrolysen- und Chemikalienbeständigkeit, eine hervorragende UV- und Witterungsbeständigkeit und ist physiologisch unbedenklich.

PVC (Polyvinilchlorid)

Auf Grund seiner guten mechanischen Festigkeitswerte, seiner recht interessanten chemischen Beständigkeit, seiner guten dielektrischen Eigenschaften und seines günstigen Preises sind vielfältige Anwendungsmöglichkeiten gegeben. Das eher ungünstige Gleitreibungs-Verhalten lässt jedoch keine Gleitfunktionen zu. Hart-PVC lässt sich gut verarbeiten und kleben, ist UV-stabil und witterungsbeständig. PVC-U: ohne Weichmacher, gute mechanische Festigkeit, beständig gegen Säuren und Laugen, PVC-HI: schlagzäh, kältebeständig, PVC-P: abriebfest, weich 

PVDF (Polyvinylidenfluorid)

Halbkristallines, fast undurchsichtiges, weißes Technik-Thermoplast, das in der Schmelze verarbeitet wird und teuer ist. Es zeichnet sich durch gute Warmfestigkeit und allgemeine Beständigkeit gegenüber chemischen Substanzen aus, obwohl es in beiden Hinsichten nicht so gut wie Polytetrafluorethylen ist. Darüber hinaus verfügt es über gute Schleif- und Strahlungsbeständigkeit. Es ist etwas starrer und belastbarer als die meisten (in der Schmelze bearbeitbaren) Fluorpolymere, es kommt jedoch zu hohen dielektrischen Verlusten. 

Rohacell (Hartschaumstoff)

Hochleistungshartschaum ist leicht und extrem belastungsfähig. ROHACELL® ist ein Polymethacrylimid- (PMI-) Hartschaumstoff, der durch Aufschäumen eines Copolymers bestehend aus Methacrylnitril, Methacrylsäure und einigen wichtigen Additiven in Wärmeschränken unter Temperatureinwirkung hergestellt wird. Anschließend werden die PMI-Schaumblöcke in der Konfektionierung in Platten aufgetrennt.
Aufgrund seiner herausragenden Materialeigenschaften wird ROHACELL® nicht nur in Rotorblättern, sondern auch in anderen Marktsegmenten eingesetzt: In Tragflächenspitzen, Ladetüren und Fahrwerksklappen von Flugzeugen ist ROHACELL® ebenso zu finden wie in Karosserieteilen von Autos oder Zügen. Durch die Gewichtsreduktion wird Kraftstoff gespart und CO2-Emissionen werden vermindert.

Simolux (PETg)

Anwendungen: PETg findet Verwendung bei Displays, Schaukästen, Verkaufs- und Spielautomaten, Beschilderungen, Schutzschildern, Sicherheitsverglasungen und Firmenschildern



Eigenschaften: PETg ist hervorragend lichtdurchlässig und hat eine glänzende Oberfläche. Es ist hoch schlagzäh, dadurch vandalismussicher, leicht wärmeverformbar, stirilisierbar, chemisch beständig und schwer entflammbar



Verarbeitung: PETg lässt sich kalt biegen uns ist mit Schlagscheren schneidbar. Es ist leicht zu sägen, bohren, verschweißen (auch mit PVC) und zu verkleben. PETg ist laserschneidbar 

SIMOPOR (PVC-Hartschaum-Platten)

extrudiert, freigeschäumt, beidseitig matt, weiß.



Eigenschaften:


  • B1 nach DIN 4102 schwer entflammbar

  • geringes Gewicht

  • keine Wasseraufnahme



Anwendungen:


  • Bauschilder

  • Bühnendekoration

  • Display

  • Innen-/Außen-Schilder

  • Ladenbau

  • Messe- und Ausstellungsbau

  • Werbeschilder



Verarbeitung:


  • sägen, schneiden, stanzen

  • nieten, bohren, fräsen

  • biegen, kleben

  • bedrucken, bekleben

Teflon (PTFE)

Trespa

Trespa Meteon ist extrem witterungsbeständig. Sonne, Regen, saurer Regen oder Feuchtigkeit beeinträchtigen nicht die Plattenoberfläche. Die UV-Beständigkeit und die Farbechtheit sind mit der Einstufung in der Klasse 4 – 5 der internationalen Grauskala (ISO 105 A 02) sehr hoch. Deshalb treten für einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren treten keine nennenswerten Farbveränderungen des Dekors auf, selbst unter den härtesten klimatischen Bedingungen oder in Industriegebieten mit hoher Luftverschmutzung.Trespa Platten widerstehen vielfältigen Umwelteinflüssen.

Leicht zu reinigen

Aufgrund der geschlossenen porenfreien Struktur der glatten Plattenoberfläche können sich Verschmutzungen nicht festsetzen. Oberfläche und Schnittkanten müssen nicht gestrichen oder mit einer Schutzschicht versehen werden. Trespa Meteon ist völlig unempfindlich gegen nicht scheuernde Haushaltsreiniger oder starke organische Lösemittel. Dank dieser Eigenschaften ist Trespa Meteon leicht zu reinigen und schafft wartungsarme Außenanwendungen.

Widerstandsfähig

Die hohe Elastizität sowie Zug- und Biegefestigkeit garantieren die außerordentliche Stoßfestigkeit von Trespa Meteon. Die Homogenität und Dichte des Kerns geben dem Plattenmaterial eine hohe Auszugskraft für Befestigungsmittel. Bezüglich Stabilität und Verarbeitungseigenschaften ist Trespa Meteon vergleichbar mit Hartholz, wobei Trespa Meteon Platten jedoch unempfindlich gegen die Einwirkung von Feuchtigkeit sind und Verwitterung, Schimmelbildung oder Verrottung ausgeschlossen werden können.

Anwendungsbeispiele:

  • Fassadensysteme
  • Fassadenteile
  • Balkone

Trovicel (PVC-Hartschaumplatten)

Hartschaumplatten weisen eine homogene, glänzende Oberfläche auf. Sie vereinigen hohe Steifigkeit mit hervorragender Witterungsbeständigkeit und sind damit besonders für den Außeneinsatz zu empfehlen. Sie sind mit handelsüblichen Werkzeugen zu bearbeiten und thermisch verformbar. Typische Einsatzgebiete sind - Werbetafeln - Schilder - Messebau - Balkonbrüstungen - Türfüllungen – Fensterlaibungen

Eigenschaften:

  • Beidseitig glatte Oberfläche
  • Einseitig mit Schutzfolie versehen
  • sehr hohe Stabilität
  • problemlose Bearbeitung
  • für Siebdruck geeignet
  • gut geeignet für Kaschierungen

Einsatzgebiete:

  • Stand- und Messebau
  • Schilder für Außen und Innen (Nur für "Helle" Schilder geeignet

Trovidur (PVC)

Für korrosionsfeste Apparate und Anlagenbauteile der chemischen Industrie, der Galvanotechnik, Phototechnik, Klimatechnik, Pharmazeutik und Lebensmitteltechnik im Temperaturbereich bis ca. 60°C ist Hart-PVC der in der industriellen Serienfertigung und für handwerkliche Verarbeitung meist gebrauchte Kunststoff.

Gute Licht- und Wetterbeständigkeit. Die meisten Hart-PVC-Erzeugnisse sind ohne Brandschutzausrüstung schwer entflammbar

Vivak (PETG)

Vivak (PETG) sind extrudierte Platten aus hochwertigem Co-Polyester. Aufgrund seiner hervorragenden Thermoformbarkeit und der sehr guten mechanischen Eigenschaften bietet VIVAK® ausgezeichnete Möglichkeiten bei der Herstellung komplizierter transparenter Formen. VIVAK® ist leicht und extrem bruchfest ebenso witterungsbeständig (je nach Ausführung z.B. VIVAK®-UV-stabilisiert). Es ist zudem nahrungsmittelverträglich und daher für Anwendungen im Lebensmittelbereich geeignet.

Eigenschaften: 

  • schwer entflammbar (B1)
  • extrem schlagzäht
  • hoch transparent und bedruckbar
  • physiologisch unbednklich

Einsatzbereiche: 

  • Medizintechnik
  • Laden-, Messe-und Maschinenbau
  • Lebensmittelindustrie

Weich-PVC (Astraglas-für Pendeltüren)

Die PVC-Platten dienen in erster Linie als Ersatzplatten für PVC-Pendeltüren, PVC-Schnellauf-Rolltore und PVC-Falttore. Sie werden weiterhin als Staubschutz für Maschinen, als Schreibtischunterlagen oder zum Teil als Trennwände eingesetzt. Der Einsatztweck ist so vielseitig wie das Material selbst.

Die Normalqualität ist temperaturbeständig von -20° bis + 60° C. Die Tiefkühlqualität (z. B. für Tiefkühlhäuser oder Kühlfahrzeuge) ist temperaturbeständig von -40° bis +40° C. Eine große Auswahl wird ständig bevorratet, um kurze Lieferzeit zu gewährleisten. Die PVC-Platten sind in kompletten Rollen oder als fertige Zuschnitte nach Ihren Vorgaben lieferbar. Die transparente Qualität ist in den Stärken 1-10 mm lieferbar. 

Anwendungsbeispiele:

  • Abtrennungen
  • Industrietore 
  • Kühlhäuser
  • Kühlhäuser
  • Maschinen-und Fahrzeugbau

Weich-PVC-Streifenmaterial

Die Streifen werden in vielen Bereichen eingesetzt: als Staubschutz für Maschinen, als Ersatzstreifen für Streifenvorhänge usw. Die Streifen sind transparent (Standard) mit abgerundeten Kanten und in kompleten Rollen oder als Zuschnitte nach Ihren Vorgaben erhältlich. Die Normalqualität ist temperaturbeständig von -20° bis + 60° C. Die Tiefkühlqualität (z. B. für Tiefkühlhäuser) ist temperaturbeständig von -40° bis +40° C. Standardabmessung wie z. B. 200x2, 200x3, 300x3, 400x4 mm uvm.

Anwendungsbeispiele:

  • Abtrennungen
  • Industrietore 
  • Kühlhäuser
  • Kühlhäuser
  • Maschinen-und Fahrzeugbau
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das beste Nutzungserlebnis zu bieten. Mehr Informationen
OK